Andy Bermig

Die musikalische Karriere von Andy Bermig begann im Alter von acht Jahren, als er so lange eine dreisaitige Kinderukulele quälte, bis man ihm schließlich eine Gitarre unter den Weihnachtbaum legte. Nach zwei Jahren Klassikunterricht machte ihn sein Lehrer mit den ersten Songakkorden vertraut, ab da verspürte er zunehmend den Wunsch selbst zu komponieren. Er studierte aufmerksam die Werke der "Kollegen" wie Cat Stevens, Lennon/Mc Cartney, Bob Dylan, Bill Withers oder Eric Clapton und sie wurden zum Fundament seines musiklalischen Schaffens.

In den achtziger und neunziger Jahren spielte Andy Bermig dann in zahlreichen Bands, in denen er seine eigenen Songs einbrachte, aber auch immer wieder Lieblingsongs auf eine ganz individuelle Art und Weise coverte.

Um nicht immer befreundete Studioproduzenten mit dem Wunsch nach Aufnahmen nerven zu müssen, legte sich Andy Bermig mitte der neunziger Jahre einen Harddiskrecorder zu, um sich mehr kreative Freiheit zu verschaffen. Der anfängliche Respekt vor der Materie entwickelte sich zu einer Begeisterung für die Mölichkeiten des digitalen Recordings. So entstand im Laufe der Jahre  ein eigenes Studio, das alle Möglichkeiten moderner Musikproduktionen zuläßt. Und nach unzähligen verzweifelten Nächten auf der Reise durch die unendlichen Weiten der Softwaresequencer und Plugins, hat Andy Bermig inzwischen mit großem Erfolg die ersten eigenproduzierten CDs auf den Markt gebracht.

Ob als Sänger und Gitarrist (u.a. für RADIO SAW,RADIO21,..) oder als Komponist und Produzent, hat Andy Bermig es nie bereut, dass er seine innere Berufung zum Beruf gemacht hat.